Angebot!

Goldarmband Gliederarmband 22K Verzierung mit kordierten Golddrähten

5.899,00  2.975,00 

Enthält 0% Differenzbesteuert nach §25a UStG.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Goldarmband Gliederarmband 22K Verzierung mit kordierten Golddrähten, Tragelänge 18,5 cm

Vorrätig

Goldarmband Gliederarmband 22K Golddrahtverzierung mit kordierten Golddrähten

Ein außergewöhnliches Armband mit feinsten Goldkordeln und Verzierungen auf einzelnen Kettengliedern. Das bewegliche Goldarmband erinnert auf den ersten Blick an hochwertigen indischen Goldschmuck.

Auf den zweiten Blick entspricht es aber auch meisterhaft gearbeitetem italienischem Goldschmuck aus der Antike. Die antike Goldschmiedekunst sowie deren Wiederaufleben mit der Nachahmung etruskischer Schmuckstücke ab um 1850 war für exorbitante Kunsthandwerke, wie die Granulationskunst, berühmt.

Bei der Ziertechnik des Granulierens wird die goldene Oberfläche mit winzigen Goldkügelchen verziert. Der Liebe zum Detail war keine Grenzen gesetzt. Es entstanden auf den Kettengliedern zarte Goldkordeln, so fein wie Goldfäden, die in sich gedreht um die Kettenglieder und Kügelchen drapiert wurden.

Die Kunst winzige Goldkugeln oder feinste Golddrähte auf goldene Oberflächen aufzubringen, brachte vielfältige Möglichkeiten in der Gestaltung von Schmuckstücken. Auch in der Filigran-Technik wurde mit kordierten Golddrähten gearbeitet. Die besonderen Herausforderungen für die Goldschmiede lagen in der Positionierung der feinsten Kügelchen und Drähte, und deren Befestigung mittels Verlötungen. Etwas zuviel an Hitze und alle Oberflächen-Verzierung verschmolz zum unscheinbaren Stück. Etwas zu wenig und die Ornamentik hielt nicht auf dem Untergrund. 

Die Goldkordeln wurden sowohl als Figuren oder auch ornamental auf den Oberflächen aufgebracht. Bei diesem Goldarmband winden sich die feinen Goldkordeln um die größeren Zwischenglieder. Die Form des Drahtes ist um doppelreihig längliche Goldröhrchen gelegt worden. Sie verzieren sowohl beide Enden der größeren Armbandglieder als auch die Oberfläche.

In geschwungenen, symmetrischen Schnörkeln bilden sie einen traumhaften Kontrast zu den kreisrunden Goldperlen, die auf eine stabile und massive goldene Panzerkette gefädelt sind. Das Armband liegt doppelreihig vor. An je zwei goldenen Venezianer-armbändern laufen abwechselnd goldene Kugeln mit einem verzierten größeren Zwischenglied. 

Durch die Verzierungen kann sich das Licht auf den goldenen Elementen des Armschmuckes vielschichtig brechen. Die innenliegenden Ketten ermöglicht die Bewegungen der einzelnen Perlen. Das Gold leuchtet förmlich am Handgelenk mit seinem satten Goldgehalt von 22 Karat = 916,7‰. Der Tragekomfort ist sehr angenehm durch die feinen Goldkugeln, die einzeln gefädelt sind. Die doppelreihige Goldschmiedekunst versteckt sogar die Schließe perfekt. Hochwertiger und meisterhaft verarbeiteter Armschmuck, bei dem allein der Goldwert bei ca. 1.100 Euro liegt. Der Goldanteil in diesem Schmuckstück ist für europäische Gewohnheiten besonders hoch. Mit diesem Goldgehalt werden vor allem Goldmünzen für die Geldanlage gehandelt. Sie erhalten also ein nachhaltiges Schmuckstück, das sich durchaus mit einer Sammlermünze messen kann. 

Grösse & Details:

Schmuckstück: Goldarmband Gliederarmband 22K Golddrahtverzierung mit kordierten Golddrähten, Tragelänge 18,5 cm

Material: Gelbgold 916, 22 Karat, gestempelt

Verschlussart: Verziertes Kastenschloss mit Sicherheitsacht

Format ca. 195 x 7 x 3,5 mm (Länge x Breite x Dicke)

Tragelänge: 18,5 cm

Gesamtlänge mit Schließe: 19,5 mm

Gesamtgewicht: 24,76 Gramm

Zeit: zeitlos in antikem Look

Zustand: Sehr gut, minimale Tragespuren, gestempelt

Goldarmband Gliederarmband 22K Golddrahtverzierung mit kordierten Golddrähten, Tragelänge 18,5 cm